Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.02.2014 - Patientenforum-Archiv

Zustand nach Katarakt-OP

OP vor 14 Tagen rechts; Monofokale Linse -2,5 eingesetzt (trage mf Brille mit entspr. Minus-Werten und mit +2,5 für Lesen). Seit OP täglich Isoptomax-Tropfen, nachts Isoptomax-Augensalbe. Sicht rechtes Auge ist unschärfer als vor der OP. Morgens starker Schleier, sehr unscharfe Sicht mit dem op. Auge, Lesen kaum möglich, zeitweise Flackern. Das nicht-op. Auge arbeitet einwandfrei. Abends deutlich bessere Sicht, Lesen möglich; nicht-op.Auge allerdings deutlich besser als das op. Auge. Keine Entzündung. Fragen: Salbe weglassen? Was soll ich tun? Wann sollte sich der Zustand bessern? Sport möglich?

Antwort vom 19.02.2014

Das wären natürlich eher Fragen für einen Nachsorge-Termin. Könnte sein, dass die Hornhaut noch über Nacht anschwillt, das würde man bei der Nachsorge aber auch sehen. Therapie erstmal weitermachen, schwere körperliche Anstrengung vermeiden. Sehleistung sollte nach 1-2 Wochen besser sein.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche