Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 25.01.2008 - Patientenforum-Archiv

Zusage für Artiflexlinse

Sehr geehrte Damen und Herren Ich war heute bei einem Augenarzt in St.Gallen, da ich abklären wollte, ob überhaupt eine Artisanlinse in Frage käme. Ich bin jetzt 20 Jahre alt und meine Werte liegen bei: r: -4.75 und l: -5. Der Augenarzt hat mir gesagt, dass problemlos eine Artiflexlinse implantiert werden kann und ich dann noch -0.5 dioptrien auf beiden Augen hätte. Zu meiner Frage: Ist es sinnvoll schon mit 20 Jahren eine solche Linse zu implantieren oder wäre es besser noch 1 oder 2 Jahre zu warten, damit sich die Werte stabilisieren? Es wäre für mich eine grosse Enttäuschung, wenn ich nach der Operation wieder eine Brille mit stärkere Korrektur bräuchte. ( So zwischen -2 und -4 Dioptrien). Ich freue mich auf Ihre baldige Antwort Mit freundlichen Grüssen Sandra Hartmann

Antwort vom 27.01.2008

Liebe Frau Hartmann,   die Implantation einer Artiflex Linse bei Kurzsichtigkeit ist eine sehr sichere und effektive Behandlungsmethode in den Händen eines erfahrenen Operteurs. Bei den rel. geringen Werten könnte man natürlich auch eine Laserkorrektur der Hornhaut erwägen. Möglicherweise aber ist Ihre Hornhaut nicht ausreichend kräftig und in solchen Fällen ist die Linse die Methode der Wahl. Die Werte Ihrer Augen werden nach operativer Sehfehlerkorrektur eher stabili sein als ohne. Tendenziell würde ich in Ihrem Fall eher eine leichte Überkorrektur von +0.5 anstreben, dann haben Sie mehr Spielraum bis zurück in die Kurzsichtigkeit.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche