Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.10.2006 - Patientenforum-Archiv

Welches Operationsverfahren bei trockenen Augen

Sehr geehrtes Ärzteteam, welches Operationsverfahren zur Behebung der Kurzsichtigkeit (ca. -5 Dpt) eignet sich bei trockenen Augen am besten, wenn alle anderen Werte (z.B. Hornhautdicke, Pupillengröße) im Normbereich sind? Und kommt es bei trockenen Augen häufiger zu Komplikationen, weil z.B. der Heilungsverlauf nicht so gut ist? Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, Vivien

Antwort vom 19.10.2006

Sehr geehrte Vivien, welches Verfahren angewendet werden kann hängt von Grad der Ausprägung der Trockenheit ab. Das sog. Sicca-Syndrom kann in extremer Ausprägung vorkommen, wenn z.B. eine allgemeinmedizinische Erkrankung (z.B. Sjögren Syndrom). Bei einfacher, mit künstlichen Tränen gut einzustellender Trockenheit, kann eine Lasik durchgeführt werden. Nach drei Monaten haben Sie dann wieder den Ausgangsbefund wie vor der OP. In diesen drei Monaten nach OP müssen Sie intensiver mit künstlichen Tränen arbeiten, ggf. kann unterstützend eine Punctum Plug eingesetzt werden. Hierbei wird eines der Tränenabflusspunkte am Unterlid mit einem kleinen Silikonstopfen vorübergehend verschlossen. In der Folge kommt es zu einer deutlich besseren Ausnutzung des vorhanden Tränenfilms. MfG Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche