Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 24.11.2006 - Patientenforum-Archiv

Welches Auge ist das dominante

Im Hinblick auf eine mögliche Altersweitsichtigkeit wird bei Lasik-Korrekturen oft empfohlen, nur das sog. dominante Auge auf 0 korrigieren zu lassen, beim zweiten Auge jedoch eine Restkurzsichtigkeit zu belassen. Wie wird bestimmt, welches Auge dominant ist? Hängt das nur von der Anzahl der Dioptrien ab oder spielen auch andere Faktoren eine Rolle? H.-J. Philipp

Antwort vom 27.11.2006

Sehr geehrter Herr Philipp,   es gibt verschiedene Dominanzfindungstests mit denen man das ferndominante Auge für die sog. Monovision herausfinden kann. Der einfachste Test ist der sog. Hole-Test. Fixieren Sie einen entfernten Gegenstand durch die Öffnung, die Ihr Daumen und Zeigefinger bilden wenn diese sich berühren. Der Arm soll dabei ausgestreckt sein. Führen Sie nun die Hand an eines Ihrer Augen unter Beibehaltung der Fixation des Gegenstandes. In der Regel ist bei übereinstimmenden mehrmaligem Versuch das ausgewählte Auge auch das ferndominante. Vor einer Festlegung muss aber noch unbedingt eine Kontaktlinsensimulation oder Glassimulation durchgeführt werden. Die Differenz bei der sog. Monovision sollte nicht mehr als 1.0 Dpt betragen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche