Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.04.2012 - Patientenforum-Archiv

Welcher Hornhautnerv wird bei der Lasik verletzt?

Sie schrieben: Diese Trockenheit entsteht dadurch, dass bei der Erzeugung der Lamelle Nervenfasern in der Hornhaut durchtrennt werden. Die Sensibilität der Hornhaut wiederum steuert die Produktion von Tränenflüssigkeit in der großen Tränendrüse. Frage: Handelt es sich um die Nerven des n. nasociliares oder welcher Nerv wird bei der Lasik zerschnitten? Wie lässt sich die fehlende/gelungene Regeneration nachweisen? Kommentar: Ich selbst leide leider auch nach 2 Jahren post-Lasik an Trockenen Augen mittelschwerer Ausprägung. Der behandeltende Arzt (NICHT Ihre Klinik) prognostizierte 4 Wochen trockene Augen. Ich meine Patienten sollten ehrlich über die vorrübergehende/dauerhafte Nervenschädigung der Hornhaut aufgeklärt werden und ich finde es lobenswert, dass Sie dies in oben aufgeführter Aussage so auch praktizieren.
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche