Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.09.2007 - Patientenforum-Archiv

Weitsichtigkeit meiner Tochter (3)

Guten Abend, ich war heute mit meiner Tochter (3) zu einer Routine-Untersuchung bei unserem Augenazt und der Orthoptistin. Bei der Orthoptistin war alles i.O.. Letztes Jahr bin ich vorstellig geworden, weil ich meinte, dass meine Tochter schiele. Wurde nicht bestätigt und hat sich im Laufe des letzten Jahres auch vollständig gegeben. Heute wurde nach zweimaligem Tropfen und einem Schlafphase im Wartezimmer durch den Augenarzt eine Übersichtigkeit von +4 rechts und +4,5 links festgestellt. Ich bin aus allen Wolken gefallen! Habe jetzt schon einiges gelesen von: Auf jeden Fall Brille bis Ohne Beschwerden? Dann abwarten. Was raten Sie mir?

Antwort vom 10.09.2007

Brille nur bei Beschwerden oder auffälligem Verhalten wie Auftreten von Schielstellung. Meistens wächst sich die Weitsichtigkeit bis zum Adolescentenalter wieder aus.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche