Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.05.2006 - Patientenforum-Archiv

Weitsichtigkeit beim Baby

Liebes Ärzteteam, unsere Tochter ist neun Monate alt. In den letzten Monaten fiel uns auf, dass sie gelegentlich mit dem rechten Auge leicht nach außen schielt, meist stehen ihre Augen parallel. Der Augenarzt hat nun festgestellt, dass sie weitsichtig ist (li 4,75 und re 5,75). Wir haben am Verhalten unserer Tochter überhaupt keine Fehlsichtigkeit feststellen können, sie greift sehr gezielt nach jedem Gegenstand, auch nach sehr kleinen Dingen in allernächster Nähe. Jetzt haben wir gehört, dass Babys zunächst immer weitsichtig sind, und sich dies mit dem Wachstum der Augen geben kann. Sollte unsere Tochter nun sofort eine Brille tragen, oder kann dies der Entwicklung der Augen evtl. sogar schaden? Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe! Kristin P.

Antwort vom 17.05.2006

Eine Weitsichtigkeit bei Säuglingen und Kleinkindern ist normal. Die Werte werden im Lauf der Jahre geringer und verschwinden dann bis zur Einschulung. Dann sollte auch noch mal eine augenärztliche Untersuchung erfolgen. Achten Sie darauf ob ein permanentes Schielen vorliegt, dies wäre ein Alarmzeichen für eine ev. notwendige Sehschulbehandlung. Ansonsten braucht das Kind keine Brille zu tragen.   MfG   Dr. Gerten
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche