Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 02.04.2007 - Patientenforum-Archiv

Weitsichtigkeit – Mit und ohne Brille

Liebes Team, vielen DAnk vorab für diese interessanten Seiten hier im Internet! Eine tolle Sache. Ich bin weitsichtig, habe mit 30 Jahren meine erste Brille bekommen (damals beidseitig +1,5) und habe heute, mit 41, beidseitig bei der Brille +2,5 und bei Kontaktlinsen +3,0. In der Helligkeit komme ich auch oft ohne Brille aus und versuche, so gut wie möglich ohne Sehhilfe über die Runden zu kommen. Im Büro trage ich am PC Brille, weil das Sehen ansonsten fast nicht möglich ist. Ich wechsele ständig zwischen Brille und nicht Brille. Zunehmend fällt es mir schwerer, mittlere Entfernungen (z.B. Kantinenbesuche) scharf zu erkennen. Ich möchte mich gerne erkundigen, inweit bei mir eine Laserkorrektur möglich sein kann. Ist das auch erst in einigen Jahren möglich und wenn ja, mit welchen Möglichkeiten. Derzeit kann ich noch ganz gut mit den Möglichkeiten Brille, ohne Brille oder Kontaktlinsen leben – aber nie dauerhaft mit Brille! Da bräuchte ich eine Lösung. 1000Dank!!

Antwort vom 12.04.2007

So eine Weitsichtigkeit stellt ja mit steigendem Lebensalter eine zunehmende Belastung dar, über kurz oder lang wird es Ihnen ohne Brille oder KL zu anstrengend werden.   Eine Laserkorrektur wird bei diesen Werten wahrscheinlich möglich sein und Sie normalsichtig, d.h. brillenfrei für die nächsten mindestens fünf Jahre machen. Später werden Sie dann, wie jeder andere Normalsichtige auch, nur eine Lesebrille benötigen.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche