Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 26.03.2007 - Patientenforum-Archiv

Vorderkammer-Zusatzlinse

Bei den Vorderkammer-Zusatzlinsen wird diskutiert, daß die Anzahl der Endothelzellen an der Rückseite der Hornhaut im Laufe der Jahre schneller zurückgeht als beim unbehandelten Auge, so wie es auch beim Tragen von Kontaktlinsen der Fall ist. Das bedeutet ja dass ich durch das Tragen der Kontaktlinse die gleiche Gefahr der Hornhauttrübung habe wie bei der intraokularen Linse. Was kann durch diese Messung verhindert werden? Gibt es dann Medikamente wenn man es durch regelmässige Kontrolle rechtzeitig merkt oder kann man nichts machen?

Antwort vom 29.03.2007

Wenn man aufgrund der Messungen den Eindruck hat, daß die Zahl der Endothelzellen zu schnell zurückgeht, sollte man etwas unternehmen, also ggf. die VKL besser befestigen oder sogar entfernen. Wir haben das in 2 von 1000 Fällen tun müssen.   Kontaktlinsenträger sollten sich in so einem Fall von ihren Haftschalen verabschieden.
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche