Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 24.07.2007 - Patientenforum-Archiv

Verunsichert

Hallo! Ich habe vor, bei mir eine Femto-Lasik vornehmen zu lassen, meine Werte: rechts -6,5, Cyl. -0,5 A125, links -4,5, Cyl. -1,0 A30. Bin 36 Jahre alt. Ich trage seit ca. 18 Jahren harte Kontaktlinsen (jetzt nicht mehr täglich) und habe manchmal schon das Gefühl, daß meine Augen recht trocken sind? Kann ich damit rechnen, daß ich nach der OP auf jeden Fall erstmal mit trockenen Augen zu tun habe? Wie lange kann man im schlimmsten Fall trockene Augen haben? Weiterhin ist für mich eine andere Frage besonders wichtig: Während der OP wird das Auge für kurze unter Druck gesetzt: Ist das wirklich total ungefährlich? Und wie hoch ist die Prozentzahl, völlig zu erblinden oder schlechter zusehen wie vorher? Mein Arzt hat gesagt, daß meine Augen für den Eingriff optimal geeignet wären, ich vertraue darauf eigentlich, habe jetzt aber ein paar negative Sachen gelesen..Vielen Dank für Ihre Mühe! Ihr Forum ist übrigens echt klasse, man fühlt, daß Sie sich um jeden bemühen!! Liebe Grüße Tanja

Antwort vom 27.07.2007

Liebe Tanja,   die trockenen Augen werden Sie einige Wochen nach der OP noch begleiten. Spätestens 12 Wochen danach sollten Sie aber keine Probleme mehr haben. Der Druck während der Femto-LASIK ist so hoch, dass das Auge gut sicher fixiert ist. Zu einer Erblindung kann es aber bei einem gesunden Auge nicht kommen. Insofern gibt es hierüber auch keine Statistik. Inzwischen sind über 1 Mio Femto-Lasik Behandlung jedes Jahr weltweit zu verzeichnen. Über eine Erblindung ist aber nirgendwo berichtet worden.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche