Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 07.08.2006 - Patientenforum-Archiv

Vernetzung nach Mini-Asymmetrischer Radialer Keratotomie“

Hallo Ärzteteam, finde euer Forum toll und es vermittelt mir den Eindruck, das ihr interessiert und innovativ arbeitet. Ich habe Keratotkonus und habe mich vor einem Monat einer Mini-ARK in Rom bei Proff. Lombardi unterzogen. Ich bin mit dem Ergebniss recht zufrieden und überlege nun ob es sinnvoll ist dieses Ergebniss durch eine Vernetzung einzufrieren. Ist es möglich nach solch einer OP das zu machen und wären Sie bereit mein Auge mal dahingehend zu untersuchen? Vielen Dank für eure Antwort Andreas

Antwort vom 09.08.2006

Hallo Andreas,   Sie sind gerne zu einer entsprechenden Voruntersuchung eingeladen, die operativen Möglichkeiten sind Ihnen ja offenbar gut vertraut.   Prinzipiell bestünde noch die Option, das derzeitige Ergebnis mit Keraringen zu steigern, falls das überhaupt noch möglich ist.   Eine Vernetzung halte ich in jedem Fall für sinnvoll.   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche