Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 19.07.2011 - Patientenforum-Archiv

Unzufrieden nach OP des grauen Stars und Hornhautschnitt

Sehr geehrte Damen und Herren, im Dez.2010 wurde ich am rechten Auge am grauen Star operiert und der Astigmatismus sollte durch einen Hornhautschnitt beseitigt werden. Nach mehr als 7 Monaten verändert sich meine Sehstärke ständig. Der Augenarzt meinte, dass alles i. O. sei, obwohl mein Sehvermögen auf diesem Auge nur 60 % ist- vorher 80%. Aber er verschrieb mir Augensalbe, Tropfen gegen trockene Augen, Omega 3 Pillen. Ich habe keine AMD und trotzdem habe ich ein fremdes Gefühl, als ob das nicht mein Auge wäre. Der Augenarzt versteht das nicht. Er bestellt mich aber ständig wieder. Ich bin sehr verunsichert. Was raten Sie mir? Mit freundlichen Grüßen Lippilinde

Antwort vom 28.07.2011

Es ist schwer, von hier aus etwas zu sagen.   Hat Ihr Augenarzt denn auch die OP durchgeführt? Falls nicht, können Sie ihn ja vielleicht fragen, ob er Sie zur Mitbeurteilung nochmal zur/m Operateur(in) schickt.   Wenn Sie das Gefühl haben, so nicht weiter zu kommen, steht Ihnen natürlich ohnehin die Mitbeurteilung durch eine(n) andere(n) Augenarzt/ärztin zu.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche