Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 02.06.2006 - Patientenforum-Archiv

unterschiedlich ermittelte Werte

Sehr geehrte Damen und Herren Aktuell trage ich eine Brille mit den Werten: R: -10,50 -2,75 14(Grad?) L: -9,00 -1,25 174(Grad?) Die Brille ist schon neun Jahre alt, da nach mehreren Besuchen bei verschiedenen Augenärzten und Optikern immer sehr unterschiedliche Werte ermittelt wurden, teilweise an einem Tag ??? Bei zunehmenden Kopfschmerzen und einem hohen Kostenaufwand für eine neue Brille mit annehmbar kosm. Ergebnis suche ich nach Alternativen. Mein letzter frustrierender Besuch beim Augenarzt liegt schon drei Jahre zurück.Können Sie mir weiter helfen ??? Mit freundlichem Gruss

Antwort vom 06.06.2006

Eine mögliche Ursache für die unterschiedlichen Messergebnisse könnte darin liegen, dass zwischenzeitl. Kontaktlinsen getragen wurden. Bei jungen hoch-kurzsichtigen Menschen bis zum 35 Lj. kann aber auch die sog. Akkomodation der Linse im Augeninneren zu solchen Messwertabweichungen führen. Vor einer zuverlässigen Messung sollten Kontaktlinsen für 2 (weiche CL) bis 4 (harte CL) Wochen ausgelassen werden. Die Augen werden bei Werteschwankungen mit Cyclolat Augentropfen weitgestellt (Akkomodationshemmung) und dann obj. vermessen. Erst dann kann eine Brille exakt angepasst werden. Bei den Werten die Sie angeben ist die Möglichkeit einer Laserkorrektur nur eingeschränkt gegeben. Die wahrscheinlich bessere und sichere Alternative ist die Implantation einer Linse in das Auge (z. B. Artisan oder Artiflex). Genaues lässt sich aber nur nach einer Vermessung der Augen sagen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche