Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 02.05.2007 - Patientenforum-Archiv

Unsicher

Trage ca 15 Jahren Kontaktlinsen. Komme mit Kontaktlinsen sehr gut zurecht und vertrage sie sehr gut. Hab aber trotzdem oft an lasern lassen überlegt. Aber hab so ein bedenken. Gehört und gelesen habe ich das einer schon in den nächsten Tagen scharf sehen können und nichts klagen. Aber andere klagen sogar monatelang an unschärfe und trübungen. Bin mir nicht sicher das ich dann nach OP monatelang leiden mußt. Ist es denn besser zuerst ein Auge lasern zu lassen und andere Auge Kontaktlinse zu tragen. Bis der gelaserte Auge das Ziel erreicht hat dann andere Auge lassern lassn.

Antwort vom 03.05.2007

Sicherlich gibt es einige wenige Patienten, die in den ersten Wochen nach LASIK mit stärkeren Tränenfilmstörungen zu kämpfen haben. Da gibt es dann aber auch bei entsprechender ärztlicher Betreuung Möglichkeiten, diesen Patienten zu helfen, um den Tränenfilm möglicht rasch zu stabilisieren.   Meistens führen diese Störungen allerdings - wenn überhaupt - eher nur zu geringen bis mäßigen Einschränkungen und Schwankungen der Sehleistung, mit denen sich mit einer gewissen positiven Grundeinstellung ganz gut umgehen läßt, zumal sie ja nur vorübergehend sind. Viele Patienten freuen sich auch einfach nur, wie gut sie auf einmal ohne Hilfsmittel sehen können.   Der Eingriff kann auch zweizeitig durchgeführt werden, damit werden Sie es sich aber nicht leichter machen.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche