Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 02.05.2006 - Patientenforum-Archiv

Unscharfes Sehen nach Lasik-OP

Sehr geehrte Damen und Herren, am 13.04 wurde ich auf beiden Augen gelasert. Seit der OP brauche ich für die Fernsicht keine Brille mehr. Allerdings kann ich kaum lesen, da die Buchstaben verschwimmen. Ich kann zwar sogar kleine Buchstaben erkennen, aber sie werfen einen Schatten und sind dadurch unscharf. Dies gilt auch für großgedruckte Überschriften z.B. in der Zeitung.Kann ich hier mit einer Verbesserung in den nächsten Wochen rechnen? MfG Birgit Blaesing

Antwort vom 02.05.2006

Hallo Frau Blaesing,   bei Menschen, die älter als 45 Jahre sind muss nach einer LASIK Fernkorrektur mit einer Nahsehschwäche gerechnet werden. Die Altersweitsichtigkeit betrifft alle Menschen, egal ob Weit- oder Kurz- oder Normalsichtig. Mit einer Lesebrille ist das Problem sofort behoben. Ev. wurde aber auch die Behandlung so geplant, dass ein Auge etwas kurzsichtig belassen wurde. Die Nahsehfähigkeit hängt dann von der Stärke der Restkurzsichtigkeit ab.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche