Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.10.2008 - Patientenforum-Archiv

Trockenes Auge

Bei mir männlich 57 Jahre, wurden trockne Augen diagnostiziert. laut Schirmer, li. 5mm und re. 4 mm, ebenso stimmt die Zusammensetzung der Tränen nicht mehr. Auf Sjörgensyndrom wurde ich auch geprüft zum Glück negativ. Vertrage bisher keine Tropfen bzw. werden die Beschwerden häufig sogar noch heftiger. Bisher waren alle Mittel mit Konservierungsmittel im Inhalt. Deshalb verwende ich jetzt Tears again Augenspray. Ebenso habe ca. 1,5 Jahre lang das trizyklische Psychopharmaka Opipramol – biomo verschreiben bekommen. Dieses Medikament wurde wegen der trockenen Augen Ende August abgesetzt. Dennoch sind die Augen gerötet und die Beschwerden kaum geringer geworden. Meine Frage dazu: Wie lange kann es dauern bis das Psychopharmaka aufhört zu wirken und sich die Produktion der Tränenflüssigkeit normalisiert. Das Psychopharmaka hat eine Halbwertzeit von 6 bis 9 Stunden, was aber leider nichts besagt. Gibt es hier noch Hoffnung? …

Antwort vom 12.10.2008

Ja, lassen Sie sich versuchsweise Punctum Plugs einsetzen. In schwierigen Fällen kann man mit dieser einfachen Maßnahme viel erreichen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche