Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 15.05.2010 - Patientenforum-Archiv

Trockene Augen

Hallo, ich lese hier viel über Probleme mit trockenen Augen nach einer Laser-OP. Ich habe generell schon trockene Augen und vertrage meine Kontaktlinsen daher immmer schlechter. Das ist auch der Grund, warum ich mich lasern lassen möchte. Muss ich nun befürchten, dass die Trockenheit meiner Augen nach der OP noch weiter zunimmt bzw. ist die Laser-OP für Menschen mit trockenen Augen (und PC-Arbeit) schlechter geeignet?? Vielen Dank vorab für Ihre Auskunft, mit freundlichen Grüßen, Daniela

Antwort vom 19.05.2010

Viele lassen ja die Laser-OP durchführen, weil sie die Kontaktlinsen nicht oder nicht mehr vertragen.   Nach der OP werden Sie für mindestens zwei Wochen eine verstärkte Trockenheit haben, danach wird der Tränenfilm sich wieder verbessern und nach einiger Zeit wieder so sein wie vorher.   Die meisten unserer Patienten benutzen die Augentropfen, die nach der OP verabreicht werden, nach 1 - 2 Monaten nicht mehr, einige wenige brauchen länger, bis sich der Tränenfilm normalisiert und müssen ggf. noch mit weiteren Massnahmen unterstützt werden.   Nur bei schwereren Tränenfilmstörungen muss auf eine LASIK verzichtet werden. Dann würde aber auch sicher eine völlige Kontaktlinsen-Unverträglichkeit vorliegen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche