Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 20.02.2011 - Patientenforum-Archiv

trockene Augen

Ich hatte eine Linsenoperation und seit zwei Monaten kämpfe ich gegen trockene Augen, die auch nicht vergehen (die Augen werden auch immer wieder mit künstlichen Augenbenetzung befeuchtet). Jetzt sollte ich eine Lasek am rechten Auge wegen einer Überkorrektur bekommen. Jedoch habe ich jetzt schon mit den trockenen Augen zu kämpfen. Ist hier nicht ein Tausch der Linsen besser. Bei der Lasermethode ist doch noch mehr mit trockenen Augen zu rechnen, die unter Umstände auch nicht mehr vergehen. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Antwort vom 23.02.2011

Ein Austausch der Kunstlinsen hat oftmals ein weniger genaues Ergebnis als das Lasern.   Es wäre sicher besser, dafür die Stabilisierung des Tränenfilms abzuwarten. Andererseits ist insbesondere bei einer oberflächlichen Laserkorrektur wie der Lasek nicht mit einer dauerhaften Verschlechterung des Tränenfilms zu rechnen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche