Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 11.10.2011 - Patientenforum-Archiv

Trockene AMD

Hallo Bei meiner Mutter 71, wurde trockene AMD festgestellt,nun hat sie Angst zu erblinden Welche Behandlungsmöglichkeit gibt es für die trockene AMD und was kann sie selbst dafür tun. Hilft z.B. Orthomol vision AMD. Lg B.Schwillo

Antwort vom 13.10.2011

Leider gibt es für die trockene AMD noch keine spezielle Therapie.   Letztlich geht es darum, dass im Laufe des Lebens Sinneszellen der Netzhaut verloren gehen. Wenn das nur langsam und ohne andere Veränderungen der Netzhaut geschieht, spricht man von einer Trockenen AMD. Bei den aggressiveren Formen kommt es auch zum Flüssigkeitseintritt in die Netzhaut, und dann kann sich die Sehleistung schneller verringern.   So etwas scheint bei Ihrer Mutter ja nicht vorzuliegen, so dass sie höchstens mit einer sehr langsamen Verschlechterung rechnen muss.   Vitaminpräparate und andere die Gesundheit und Durchblutung fördernde Massnahmen können sicher hilfreich sein. Man kann z.B. auch versuchen, die Durchblutung mit Akupunktur zu verbessern.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche