Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 05.02.2010 - Patientenforum-Archiv

Torische Linsen

Guten Abend, ich bin 38, habe auf beiden Augen einen Grauen Star, Atigmatismus um die 1,8 beidseitig und bin kurzsichtig um die 3-4 dpt. Mir wurde zu torischen Linsen geraten, asphärisch und ohne Blaulichtfilter, Fokus auf Fernsicht. Ich tendiere eher zur Schärfe im Nahbereich, da ich das Tragen einer Brille für die Ferne schon gewohnt bin. 1. Frage; macht der Blaulichtfilter wirklich keinen/wenig Sinn? 2. Wieso kann bei Nahsicht der Abstand in dem dann scharf gesehen wird, nicht exakt bestimmt werden? 3. Wenn man eine Linse für die Ferne trägt, ab welchem Abstand sieht man da scharf? 4. Welche Verbesserung kann ich in den Werten realistisch erwarten? Vielen lieben Dank 🙂

Antwort vom 09.02.2010

1. Der Blaufilter macht gerade bei einem jungen Patienten Sinn. Sie haben eine zu erwartende sehr lange Tragezeit und die Belastungen mit Blaulicht durch künstliche Strahlquellen (Energiesparlampe, LED, Bildschirm) sind mittlerweile recht hoch. Auch die terrestische Sonnenstrahlung ist mit hoher UV und Blaulichtbelastung versehen (Ozonschicht dünner bzw. teilweise gänzlich verbraucht, Freizeitverhalten heute anders als vor 30 Jahren). Blaufilter schaden nicht haben aber eine potentiell schützende Wirkung. 2. Ab 60 bis 80cm 3. Bei grauem Star eine Verbesserung der bestmöglichen Sehschärfe mit und ohne Brille   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche