Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 20.01.2015 - Patientenforum-Archiv

Starke Weitsichtigkeit

Bin 48 Jahre alt und weitsichtig. links sph+6,5, cyl. +0,75, rechts sph+6,0, cyl. +0,5. Habe eine Gleitsichtbrille mit 1,75 Add. Habe ich beraten lassen Monofokallinsen einsetzen zu lassen und die Nähe mit Gleitsicht oder Lesebrille zu korrigieren. Ist so eine Op ratsam in meinem Alter? Kein grauer Star. Brauche beruflich gute Nahsicht, muss Auto fahren und am Bildschirm arbeiten. Treibe in der Freizeit regelmäßig Sport.

Antwort vom 27.01.2015

Die relativ starke Nahaddition lässt vermuten, dass die Linsenfunktion, also die Akkomodation für die Nähe, schon recht stark eingeschränkt ist. Ein weiteres Argument für den Linsenaustausch wäre natürlich die hohe Weitsichtigkeit selbst und auch das damit verbundene Risiko für die Entwicklung eines Engwinkelglaukoms.Die Risiken der Operation sind überschaubar. Im Ergebnis ist eine gute Fernsehleistung ohne Brille und gute Nahsehleistung mit Standard-Lesebrille (bei Multifokallinsen ohne Lesebrille) zu erwarten. Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche