Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.03.2015 - Patientenforum-Archiv

slt laser

Guten Tag, ich habe gehört, daß auf Tropfen beim Offenwinkelklaukom verzichtet werden kann, wenn 1 x jährlich mit dem SLT gelasert wird. Ist das wirkliche eine Option, auch wenn Druck mit Tropfen ausreichend gesenkt werden kann. Wie sind die Risiken der SLT Behandlung und welche Kosten würden entstehen? P.S.:vor 1,5 Jahren wurde bei mir in Ihrer Klinik eine graue Star-OP vorgenommen. Entstehen dadurch weitere Risiken bzgl. SLT? Vielen Dank für Ihre Antwort Marlene Rath

Antwort vom 12.03.2015

Wenn der Augeninnendruck dauerhaft in den angestrebten Bereich gebracht werden kann, ist meistens davon auszugehen, das keine weitere Schädigung der Netzhaut auftritt. Wenn Sie Ihre Augentropfen also wirklich konsequent nehmen und der Druck damit gut eingestellt ist, könnten Sie auch dabei bleiben.Wenn das Glaukom trotz der verordneten Augentropfen voranschreitet, muss man natürlich über operative Lösungen nachdenken. Das Komplikationsrisiko der SLT scheint überschaubar zu sein. Wenn damit der Augeninnendruck dauerhaft gesenkt werden kann: warum nicht? Würde ich dann aber weiterhin gut kontrollieren lassen.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche