Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.06.2006 - Patientenforum-Archiv

Sehstörung nach SHT (Fahradunfall)

Durch einen Sturz mit dem Fahrrad vor ca. 4 Jahren erlitt ich ein Schädel-Hirn-Trauma. Seit dem Zeitpunkt habe ich beim Sehen auf dem rechten Auge einen Nebelschleier. Laut Aussage meines Augenarztes ist das Erreichen einer Verbesserung meines Sehvermögens auf diesem Auge nicht mehr möglich. Da ich zusätzlich hochgradig kurzsichtig bin (-15 Diopht.)und dieses rechte Auge mein Besseres gewesen ist, bin ich sowohl im Privatleben als auch beruflich sehr stark beeinträchtigt. Ist die Aussage meines Augenarztes grundsätzlich richtig, oder gibt es für mich noch irgend eine Chance, eine Verbesserung meines Sehvermögens zu erreichen ? Zusätzlich leide ich noch an einem Glaukom, dass ich aber durch regelmäßiges Tropfen im Griff habe.

Antwort vom 08.06.2006

Diese Frage kann ich Ihnen so nicht beantworten, da das Beschriebene zu komplex ist. Wenn Sie nicht aus der Umgebung von Köln kömmen, konsultieren Sie eine der VSDAR Kliniken (www.vsdar.de) in Ihrer Nähe, dort können Sie sich eine zweite Meinung und ev. auch Hilfe einholen.   MfG   Dr. Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche