Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 28.06.2006 - Patientenforum-Archiv

Schleier und Nebel

Hallo, ich hatte vor 5 Wochen eine Lasik mit -4.00 dpt links und -4.50 dpt rechts. Rechts konnte ich nach der OP 100% sehen, links nur 90% obwohl dies vorher das bessere Auge war. Lt. Optiker habe ich nun 0 dpt. Leider schwankt die Sehstärke noch sehr. Ich bin schon 3 x aufgewacht und habe auf einem Auge nur noch Nebel gesehen, der erst gegen Abend wieder wegging. Ich habe schon gehört, daß dies normal sein soll aber wie lange? Vor allem würde mich aber interessieren, warum das so ist. Was passiert im Auge? Tropfen hilft auch nicht. Ich habe auch nicht das Gefühl wirklich trockene Augen zu haben. Zum Glück hatte ich den Nebel noch nie beidseitig, sonst könnte ich wohl das Haus nicht verlassen. Um Aufklärung wäre ich sehr dankbar. mfg Alice

Antwort vom 07.07.2006

Hallo Alice,     die Probleme, die Sie beschreiben, hängen wahrscheinlich mit dem Tränenfilm zusammen. Wenn das Auge während des Schlafens evtl. nicht richtig geschlossen ist wird es trocken und das Sehen nebelig. Sie können es mit Bepanthen Augen u. Nasensalbe versuchen, die sie vor dem Schlafen, ca 3-4 mm Salbenstrang ins Unterlid geben. Das verhindert das der vordere Augenabschnitt zu trocken wird.   Es ist möglich, daß Sie die Trockenheit nicht fühlen können, weil die Nervenfasern die beim Präperieren des Flaps durchtrennt wurden noch nicht wiederhergestellt sind.   Bei anhaltenden Problemen bitte nochmal den Augenarzt konsultieren   Mit freundlichem Gruß Marisa Franzen  
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche