Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 10.05.2004 - Patientenforum-Archiv

Schielen

Ist es auch möglich, eine LASIK durchzuführen, wenn eine Fehlstellung der Augen (Schielen) vorliegt? Wenn ja, sind die Erfolgsquoten genauso vorhersehbar und hoch wie bei „Nicht-Schielenden“?

Antwort vom 11.05.2004

Eine Korrektur der Fehlsichtigkeit ( Kurz- oder Weitsichtigkeit, Astigmatismus) ist auch bei einem schielenden Patienten möglich. Ein möglicher Einfluss auf den Winkel der Schielstellung und die Vermeidung von Doppelbildern sind hiebei vorher zu prüfen. Das in der Regel schwächere Schielauge wird durch die Behandlung in seiner Sehleistung nicht verbessertwerden können, lediglich der optische Sehfehler kann korrigiert werden. Auch das Stereosehen des Normalsehenden kann nicht wieder hergestellt werden. Die Schielstellung die nach Sehkorrektur mit dem Laser erreicht wird entpricht in der Regel der Stellung die erreicht wird wenn Kontaktlinsen oder Brille getragen werden. Das heisst eine Verstärkung des Schielens kann vermieden werden.
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche