Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 16.07.2012 - Patientenforum-Archiv

Schiel-OP und Presswehen

Meine Frau hatte im Kindesalter eine Schiel-OP. Leider gibt es keine ärztlichen Unterlagen mehr. Seitdem gab es diesbezgl. keine Probleme mit ihren Augen. Wir erwarten im September unser 1. Kind und würden gerne wissen, ob aufgrund von Presswehen irgendwelche Risiken für die Augen bestehen würden (Ablösungen o.ä.), die dann eher für einen Kaiserschnitt sprechen würden. Vielen Dank.

Antwort vom 27.07.2012

Einige Monate oder gar Jahre nach einer Augen-Operation ist von einer völligen Stabilität des Auges auszugehen, es spricht also aus augenärztlicher Sicht nichts gegen eine natürliche Geburt. Viele Grüße und alles Gute Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche