Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.08.2007 - Patientenforum-Archiv

Sandkorngefühl ein Jahr danach

Sehr geehrtes Ärzte-Team, im September vergangen Jahres habe ich meine Kurzsichtugkeit per PRK beheben lassen. Jetzt, fast ein Jahr später, habe ich häufig ein Sandkorngefühl abwechselnd in beiden Augen. Kann das Problem mit der OP zusammen hängen, oder ist das unwahrscheinlich? Was kann dieses Gefühl verursachen? Wie könnte ich dagegen wirken? Vielen Dank für Ihre Mühe! Olli

Antwort vom 13.08.2007

Das Sandkorngefühl spricht für eine Oberflächen- also Tränenfilmstörung. Es würde sich also empfehlen, ein paar Mal am Tag ein Tränenersatzmittel ins Auge zu träufeln.   Solch eine Tränenfilmstörung wird durch eine individuelle Veranlagung und durch Umweltfaktoren (z.B. trockene Luft, Rauch, Staub, Bildschirmarbeit) beeinflußt. Auch die PRK könnte nach einem Jahr noch einen gewissen Einfluß haben, der allerdings nicht mehr erheblich sein wird.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche