Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 31.01.2007 - Patientenforum-Archiv

Rote Augen nach Artisanlinsenimplantation

Ich habe zwei Fragen: Vor drei Wochen wurden mir torische Artisanlinsen (Vorderkammer)implantiert. Meine Werte vor der OP waren: R -9 cyl -3,25 L -7, cyl.-2,25 Nach der OP habe ich auf dem einen Auge eine Sehkraft von 70 Prozent, auf dem anderen Auge von 50 Prozent.Derzeit besteht eine leichte Überkorrektur und eine weiterhin bestehende Hornhautverkrümmung R +0,5 cyl -2, L +0,75 cyl -1,5. Meine erste Frage: ist das normal? Der Arzt spricht von Geduld und einer Korrektur durch Hornhautschnitt oder Laser in drei Monaten. Des weiteren habe ich sehr rote Augen, besonders schlimm nach dem Schlafen.Da ist das weiße total rot. Verschiedene Augentropfen (Tränenersatz, Antibiotika) haben nicht geholfen.Die Augen sind gereizt. Das Tragegefühl der Linsen ist nicht schlecht, wenig Reiben oder so. Kann es sein,dass die Linsen wieder entfernt werden müssen w Unverträglichkeit? Was kann man gegen die roten brennenden Augen tun?

Antwort vom 01.02.2007

Also ganz normal ist das nicht. Die Fehlkorrektur ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass die Linsen nicht ganz in der optimalen Achse liegen. Würde daher eher zu einer Repositionierung der Linsen raten als Schnitte oder Laser machen zu lassen. Die roten Augen haben Sie möglicherweise, weil Sie die Tropfen nicht vertragen. Fragen Sie mal nach ob das konservierungsmittelfrei Tropfen sind.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche