Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 11.07.2007 - Patientenforum-Archiv

rote Äderchen im Auge

Hallo liebes Ärzteteam! Mich belastet ein sehr großes Problem: aufgrund eine Sauerstoffunterversorgung der Hornhaut, bedingt durch damalige HEMA-Linsen, haben sich mit der Zeit starke rote Äderchen im Auge gebildet die auch bei einer zweiwöchigen Tragepause nicht mehr weggehen. Mein Augenarzt sieht darin lediglich ein ästhetisches aber kein medizinisches Problem(die Äderchen habe ich nun schon viele Jahre und wurden wohl auch nicht mehr schlimmer) .Kann ich auf sog. Weißmacher bedenkenlos zurückgreifen oder gibt es irgendeine erdenkliche Lösung (gleich welcher Art) um die Äderchen doch irgendwie wieder wegzubekommen oder zumindest abschwächen? Da ich sehr stark weitsichtig bin (+9,5 dpt) ist gerade im privaten Bereich das Leben mit einer starken Brille natürlich alles andere als angenehm. Mein Augenarzt sagte noch, dass sog. Artisanlisen bei mir nicht gingen (Augenvorderkammertiefe 2,6) Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr, sehr dankbar! Liebe Grüße Simone

Antwort vom 12.07.2007

Liebe Simone,   die Weißmacher helfen nur vorübergehend, und zu oft sollten Sie diese auch nicht angewendet werden. Bei so hohen Werten sollte die Linse ausgetauscht werden, mit sog. multifokalen Linsen werden Sie auch eine gute Nahsehschwärfe erreichen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche