Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 13.05.2008 - Patientenforum-Archiv

Restsehfehler

Hallo liebes Ärzteteam, hier im Forum lese ich, das manche Patienten nach der OP noch unter einen Restsehfehler leiden. Was bedeutet das. Kann dieser nur durch eine Korrektur, sprich 2. Eingriff, behoben werden? Wird dann auch von der Hornhaut wieder was abgetragen? Was ist, wenn die Hornhaut das nicht mehr hergibt? Muss dann wieder eine Brille getragen werden? Ich möchte meine Augen auch gern lasern lassen, da ich kurz- und weitsichtig bin. MfG Sabine L.

Antwort vom 16.05.2008

Bei einem der Patienten ist in der Tat eine zweite Behandlung zum Erreichen eines optimalen Ergebnisses erforderlich. Man sollte bei der Planung eines Lasereingriffs also auf jeden Fall noch eine gewisse Reserve für einen Zweiteingriff belassen.   Behandlungsziel einer Laser-OP ist üblicherweise die optimale Sehschärfe für die Ferne und die - abhängig vom Lebensalter - bestmögliche Sehschärfe für die Nähe.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche