Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 10.11.2008 - Patientenforum-Archiv

Restfehlsichtigkeit

Hallo Arzteteam, meine Augen wurden vor 8 Monaten bei Ihnen gelasert. Dabei wurde auch meine Altersweitsichtigkeit berücksichtigt. Ich konnte ca. 2 Wochen lang gut sehen, danach stellte sich die Verschlechterung ein. Ich sehe in der Ferne (ab ca. 3 Meter) alles unscharf. Trotz verschiedener Tropfen und Salben hat sich die Siutation nicht verbessert.Bei den Nachkontrolluntersuchungen bei Ihnen wurde ein Rest an Fehlsichtigkeit festgestellt. Ich kann meine Augen nachkorregieren lassen, habe aber davor Angst, dass dann wieder ein Rest an Fehlsichtigkeit auftreten kann. Kann das ausgeschlossen werden? Welche Auswirkungen hat die Korrektur für den Nahbereich? MfG – N. K.

Antwort vom 12.11.2008

Wenn ich so sagen darf: Wir würden das relativ entspannt sehen.   Wir haben ja Nachkorrekturen in etwa 5% der Fälle, da kommen also schon einige Behandlungen zusammen.   Die Präzision dieser Nachkorrekturen ist sehr hoch, und Sie haben in jedem Fall eine Verbesserung der Fernsehschärfe zu erwarten.   Vielleicht wird es sinnvoll sein, nur ein Auge auf 0 dpt zu korrigieren, um die gute Nahsehschärfe des anderen zu erhalten.   Machen Sie doch gerne noch einen Untersuchungs- und Beratungstermin!   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche