Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 13.04.2015 - Patientenforum-Archiv

Restdioptrin bei Katarakt-OP zur besseren Nahsicht

Hallo, vielen Dank für die Antwort vom 17.3. Bei mir steht jetzt am Donnerstag die zweite OP an.Die Erste war am 9.4.15 mit starken Schmerzen nach abklingen der Betäubung.Ich habe festgestellt das ich mit dem bereits operierten Auge(rechts)(Sehleistung 1 Tag nach der OP 70% in einem Abstand von ca 50-60 cm nichts lesen kann.Mit diesem Ergebnis komme ich nicht klar.Nun möchte ich den Operateur bitten auf dem anderen Auge(links) -1,25 Dioptrin zu belassen.Das habe ich mit meiner Augenärtzin besprochen die, wie Sie sagt aber nicht genug Ahnung davon hat,Ich möchte gerne wissen,wie wirkt sich das auf die Fernsicht aus.?Wie unscharf werde ich dann links sehen? Ich kann dort in der Augentagesklinik leider niemanden fragen.Den Operateur sehe ich erst am OP -Tag wieder,da er noch andere Tageskliniken betreut.Muß ich dort noch Bescheid geben,das ich eine etwas schwachere Linse benötige?Ich habe mich für monofokale Premiumlinsen entschieden.Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße A.Schmidt Ps Auf die Wahl der Klinik hatte ich keinen Einfluss,da meine neue Augenärztin/Praxisnachfolgerin(was ich vorher nicht wußte),auf der Gehaltsliste der Augentagesklinik steht

Antwort vom 20.04.2015

Ich kann leider die Fragen nicht immer sehr kurzfristig beantworten.Hoffentlich hatten Sie Gelegenheit, den Operateur noch vor der OP zu sprechen, das steht Ihnen als Patient/in natürlich zu. Ohne Ihre Einwilligung darf die Operation nicht stattfinden.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche