Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.10.2006 - Patientenforum-Archiv

Refraktive Möglichkeiten bei Keratokonus

Sehr geehrtes Ärzteteam, ich bin 22 Jahre alt und auf beiden Augen kurzsichtig mit ca. 2,50 Dioptrien, und habe beidseits einen Keratokonus, der jedoch in den letzten Jahren stillzustehen scheint. Da Laserbehandlungen ja im Allgemeinen bei Keratokonus nicht anzuwenden sind, würde ich gerne wissen: gibt es seriöse Verfahren, auch Keratokonus-Patienten von BrillenKontaktlinsen unabhängig zu machen (wie etwa Intacs, oder Behandlungen nach erfolgtem Crosslinking)? Vielen Dank und mit besten Grüßen, H. Dörfler

Antwort vom 06.10.2006

Liebe(r) FrauHerr Dörfler,   die Intacs-Ringe sind ja auch refraktiv wirksam, werden also die Hornhaut in eine regelmäßigere Form bringen und auch die Kurzsichtigkeit reduzieren. Damit werden Sie der Normalsichtigkeit recht nahe kommen.   Nach anschließendem Crosslinking einen eventuell dann bestehenden Rest an Fehlsichtigkeit noch mit dem Excimer-Laser beseitigen zu wollen, scheint mir aber etwas übertrieben zu sein.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche