Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 01.12.2008 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach PRK

Meine PRK ist jetzt fast 10 Wochen her. Mittlerweile mache ich mir ein wenig Sorgen. Meine Sicht ist nicht so gut, wie gedacht. Ich sehe alles doppelt, verschwommen, unscharf und unklar. Vor allem die Doppelbilder werden eher schlimmer statt besser. PC-Arbeit ist sehr anstrengend, erst wenn ich ganz nah an den Monitor gehe, kann ich die Schriften klar sehen. Gesichter erkenne ich ab 3-4m Entfernung nicht wirklich gut, erst wenn jemand näher kommt wird es schärfer. Wenn ich lange auf Schriften schaue, die weiter entfernt sind, kann ich diese zwar lesen, aber nicht richtig scharf. Da ich vorher mit Brille und Linsen in der Hinsicht überhaupt keine Probleme hatte und tags wie nachts absolut scharf gesehen habe, hätte ich gerne gewusst, ob sich das noch bessert oder ob ich mich damit abfinden muss und was ich noch tun kann, um die Sicht zu verbessern. Ist es möglich, dies später mit Brille oder Kontaktlinsen zu korrigieren? Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort. MfG

Antwort vom 03.12.2008

10 Wochen nach PRK würde ich allenfalls nur noch mit leichten Einschränkungen der Sehschärfe rechnen. Bei Ihnen klingt es fast so, als ob da noch ein Rest an Fehlsichtigkeit übrig geblieben wäre. Ist das denn mal beim Augenarzt überprüft worden? Solch eine Abweichung könnte man natürlich mit leichten Gläsern und auch mit einer zweiten PRK nachkorrigieren.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche