Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.12.2009 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach Lasik

Hallo, hatte am 03.12 eine Lasik an beiden Augen. Werte vor der OP waren L: -5,75;-1,50 60° visus 1,2; R:-5,25;-1 130° visus 1,6 Pupillen sind 8mm groß. Wärend der OP hatte ich starke Schmerzen am linken Auge,am rechten war nichts zu spühren.Nach der Op bekam ich eine Stützlinse aufs linke Auge, die im Rahmen der Nachuntersuchung am nächsten Tag entfernt wurde.Bei der ersten Kontrolluntersuchung war alles,was die augen betrifft super, nur der visus lag links bei 0,5 und rechts 0,6.tropfe stündlich hyabak 0,15% und 3 mal täglich dexa-gentamicin. Darf auch alle 3 Tage wieder zur Nachkontrolle, denn der Visus verschlechter sich stätig. Beim letzten mal, am 11.12.2009 konnte ich nur noch 30% sehen (rechts und links -0,25 diop. ohne HHV). Nachts werde ich kaum geblendet, und doppelbilder sehe ich nur bei ganz kleinen Leuchten. Habe das Gefühl, dass der Operateur nicht mehr weiterweiß und mache mir krasse Sorgen um mein Augenlicht, denn auch nach den Tropfen sehe ich nicht besser 🙁

Antwort vom 21.12.2009

Fast immer sind bei einem solchen Verlauf Tränenfilm- und daraus resultierende Oberflächenstörungen die Ursache für die eingeschränkte Sehleistung, und es gibt auch keinen anderen Grund, warum sich das Sehen nach der OP verschlechtern könnte.   Ich hoffe, dass es in der Zwischenzeit schon wieder besser geworden ist. Bei stärkeren Tränenfilmstörungen verwende ich gerne Stöpselchen für die Tränen-Abflusskanäle, um die Tränenflüssigkeit besser im Auge zu halten.   Gute Besserung Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche