Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 30.06.2006 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach Laser OP (Weitsichtigkeit&Hornhautverkrümmung

Hallo, ich bin vor gut 1 12 Jahren in Lüttich am linken Auge gelasert worden. Meine Werte der Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung lagen bei +4,253,75 Dioptrin. Nach der 1.OP zeigte sich überhaupt keine Besserung, im Gegenteil ich hatte habe starke Probleme im Dunkeln, insb. beim Autofahren sehe ich reflektierende Gegenstände doppelt. Nach gut 4 Monaten wurde ich nachgelasert und bekam ca. 3 Monate Kortison Tropfen. der Augendruck war gut und auch die Hornhautdicke scheint noch sehr gut zu sein. Allerdings hat sich die Hornhautverkrümmung überhaupt nicht verändert und meine Weitsichtigkeit liegt immer noch bei +4Dioptrin. Die Werte lassen sich auch nicht mehr vernünftig mit einem Brillenglas korrigieren, so dass ich jetzt links lediglich Fensterglastrage.(Auf dem rechten Auge erreiche ich mit Glas 100% Sehkraft)Und dass mein Auge, wie früher, selbstständig ausgleichen kann, ist jetzt auch nicht mehr möglich. Der Augenarzt meint, ich hätte eine starke Narbenbildung auf der Pupille und er hätte soetwas auch noch nicht erlebt. Subjektiv seher ich erheblich schlechter, als vor der OP und bin völlig verzweifelt, zumal ich beruflich auf mein Augenlich mehr als angewiesen bin. Schonmal Danke für die Antwort mit freundlichen Grüßen Sandra V.

Antwort vom 16.07.2006

Online können wir hierzu leider keine Auskunft geben. Befund und Vorgeschichte sind zu komplex und unsere Ärzte müssten sich Ihre Augen anschauen um Ihnen ev. helfen zu können.   Augenlaserzentrum Köln
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche