Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 25.02.2010 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach Kunstlinsenimplantat

Liebes Ärzteteam, ich bin ziemlich verzweifelt; habe letzte Woche (16./17.02.) in beiden Augen MFL von Acri.Tec eingesetzt bekommen. Vorher hatte ich weiche Kontaktlinsen (-4,75 u. -5,0), hatte aber zunehmend Schwierigkeiten mit dem Lesen (44 Jahre), so dass ich mich für Linsenimplantate entscheiden habe. Eine Brille kam für mich nicht in Frage. Nach der OP jetzt sehe ich DEUTLICH schlechter in der Ferne, im Nah- UND Mittelbereich. Ich sehe alles verschwommener, unscharf, ohne Kontraste, mit großen Halos. Das Handydisplay ist nicht erkennbar, der Tacho nicht lesbar. Ich kann weder Lesen od. am Computer arbeiten, ohne dass ich hilfsweise jetzt eine Brille (+1,0) nehmen muss; ein Ergebnis, was ich ja unbedingt vermeiden wollte. Ich kann Entfernung nicht abschätzen u. bewege mich total unsicher im tägl. u.beruflichen Umfeld (den ersten Autounfall hatte ich schon-Blechschaden). Mein Augenarzt predigt Geduld, aber ich erlebe ihn auch etwas ratlos. Was kann ich tun? Besten Gruß, Katharina

Antwort vom 02.03.2010

Das ist von hier aus schwer zu beurteilen. Es könnte ein Rest an Fehlsichtigkeit vorliegen, der nötigenfalls für eine Übergangszeit mit einer Brille ausgeglichen werden könnte. Später könnte diese Abweichung zB mit einer Laserbehandlung nachkorrigiert werden.   Aber das ist alles nur Spekulation. Wenn Unklarheiten bestehen, würde ich an Ihrer Stelle nochmal das Gespräch mit Ihrem Operateur suchen.   Gute Besserung Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche