Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 03.12.2009 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach Katarakt-OP

Sehr geehrtes Klinik-Team, im Mai diesen Jahres hatte ich (46) eine Katarakt-OP am linken Auge. Die OP verlief problemlos und schnell. 3 Wochen später traten eigenartige Lichtreflexe auf (Strahlenkranz). Auf meine Frage bei meinem Augenarzt hieß es, das würde mit der Zeit besser und verschwinden. Leider hat sich der Effekt aber verschlimmert. Jetzt hatte ich ein Gespräch mit meiner Operateurin, die mir sagte, die weiße Linse, die mir eingesetzt wurde, wäre ungeeignet für mein Alter (ich wäre zu jung). Für mich wäre eine gelbe oder blaue Linse besser gewesen. Eine Aufklärung hierüber hat vor der OP nicht stattgefunden. Ein Linsentausch ist nun angeraten, allerdings würde die neue Linse nicht von der Kasse bezahlt, sondern ca. 500,– EUR kosten. Können Sie mir bitte mitteilen, ob das Problem wirklich altersbedingt ist oder ob es andere Ursachen haben kann. Vielen Dank!

Antwort vom 09.12.2009

Die beschriebenen Lichtreflexe sind nicht auf die Färbung der Linse (kein Blaulichtfilter) zurückzuführen. Möglicherweise haben Sie schon einen beginnenden Nachstar (Trübung der Linsenkapsel, welche die neue Linse trägt). Einen Linsenaustausch würde ich nur ales allerletzte Konsequenz in Erwägung ziehen.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche