Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 24.03.2009 - Patientenforum-Archiv

Probleme nach grauer Star-Op

Ich wurde im März vor 2 Jahren am linken, und 2 Monate später am rechten Auge operiert. Von Anfang an hatte ich links ein ganz schlechtes Gefühl, rechts alles ok. Nach einer jetzt 2jährigen Odyssee bei verschiedenen Augenärzten, sowie einer Augenklinik hat mir eine Augenärztin erklärt, daß meine alte Linse nicht komplett entfernt wurde. Bei einer Laserbehandlung, die die alte Linse entfernen könnte, würde aber die Gefahr bestehen auch die Kunstlinse zu verletzen. Ihr selbst sei das Risiko zu groß einen solchen Eingriff durchzuführen. Deshalb soll ich mich jetzt in der Augenklinik vorstellen. Bin ziemlich ratlos. Kann mich aber auch nicht mit dem Jetztzustand abfinden. Hoffe auf Ihre Antwort und bedanke mich im Voraus Elke Eich

Antwort vom 31.03.2009

Auch dies ist wieder schwer von hier aus zu beurteilen.   Ich denke, dass es nach einer Linsenoperation kaum eine Situation gibt, die nicht zumindest durch einen nochmaligen Eingriff beherrschbar wäre. Das gilt auch für den Fall, dass noch Linsenreste vorhanden wären.   Haben Sie denn auch Ihre(n) Operateur(in) gefragt? Ich würde da vielleicht noch einmal nachhaken.   Alles Gute Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche