Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 29.01.2008 - Patientenforum-Archiv

PRK RE Lasik

Hallo Bitte um ihre Meinung Hatte im März 2007 meine Lasik OP Meine werte vor op Rechts -6.50sph -1.30 cly Links -6.20sph -2.40 cly Nach Op Rechts – 0.75sph -2.25 cly Links – 0.00sph -0.75 cly Bin auch sehr zufrieden,bis auf die HHV auf dem Rechten Auge die vorher kleiner war. Das kommt weil der Flap nicht weit genug geschnitten worden ist weil ich das Auge bewegt habe. Jetzt nach langer überlegung mit meinem Op Arzt hat er sich entschlossen an dem Rechten auge eine PRK zumachen.Er sagte das Risko den gleichen schnitt nochmal genau zu treffen wäre doch ein wenig Gross. Femto Lasik kommt auch nicht in fragen Hornhaut zu dünn. Daher meine frage an sie . Kann der Flap sich lösen bei einer PRK wenn die Laserstrahlen auf Auge treffen ?? Oder sitz der wieder Richtig Fest ? Der arzt sagte es wird nur im Zentrum geläsert glaube um die Pupille rum. PS. IHRE MEINUNG WÄRE MIR WICHTIG Danke und Grüsse

Antwort vom 30.01.2008

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit PRK nach LASIK gemacht. Ein Lösen des Flaps ist sehr unwahrscheinlich und auch nicht aufgetreten.   Da der Flap nicht optimal ist, ist es wohl keine gute Idee, ihn nochmal anzuheben, also scheint mir die PRK eine gute Lösung zu sein.   Viele Grüße   Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche