Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 19.11.2011 - Patientenforum-Archiv

prk mit Weitsichtigkeit

Sehr geehrtes Doktorteam! Ich lese immer wieder das eine leichte Weitsichtigkeit (+0,5) schwierig ist auf null zu korrigieren oder generell eine Weitsichtikgeit schwierig zu korrigieren ist. ist dass richtig? Danke für eine Antwort.

Antwort vom 21.11.2011

Die Thematik der Korrektur einer Weitsichtigkeit ist deswegen komplizierter, weil insbesondere beim Jüngeren eine leichte Weitsichtigkeit mit der natürlichen Augenlinse ohne weiteres kompensiert werden. Mit anderen Worten: Ein 30jähriger wird eine Korrektur von +0.5 kaum spüren, weil seine Augen diese +0.5 ohne nennenswerte Anstrengung selbst leisten können.   Auch ein 50jähriger wird mit +0.5 dpt Weitsichtigkeit keinerlei Einschränkung für den Fernbereich haben, bei ihm könnte eine solche Korrektur aber durchaus eine spürbare Verbesserung für den Nahbereich zur Folge haben.   Diese Korrektur von +0.5 dpt an der Hornhaut wird dann sicherlich auch dauerhaft Bestand haben und auch einen nachweisbaren positiven Effekt behalten. Durch den gegenläufigen Prozess der zunehmenden Alterssichtigkeit, die ja durch Veränderungen der Augenlinse entsteht, wird aber dennoch die Nahsehleistung im Laufe der Jahre wieder nachlassen.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche