Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 15.03.2008 - Patientenforum-Archiv

PRK- Leseschwierigkeiten

Hallo, ich wurde vor 10 Tagen bei Ihnen mittels PRK an beiden Augen operiert. Laut der bisherigen Nachsorge verläuft soweit auch alles normal. Mein Problem:Ich kann mittelerweile zwar wieder recht normal sehen (so wie vorher mit Ausnahme von kurzzeitiger Trübung und Verschwimmern) ABER ich kann kaum etwas lesen oder schreiben-nur unter großer konzentration und nach kurzer Zeit verschwimmt dann alles komplett. Wann kann ich voraussichtlich wieder ganz normal lesen und schreiben (hatte vorher nahezu 100% Sehvermögen,was das betrifft). Mach mir langsam Sorgen,weil sich das die letzten Tage gar nicht bessert, und ich beruflich nahezu nur lesen und schreiben muß! Vielen Dank für eine baldige Antwort. A. Neumann

Antwort vom 20.03.2008

Liebe Frau Neumann,   bei der PRK ist es so dass in den ersten Wochen noch ein Übereffekt verzeichnet wird, so dass die Nahsicht am Anfang noch etwas herabgesetzt sein kann. Im Laufe der ersten Wochen stellen sich dann die Zielwerte ein und die Nahsehfähigkeit kehrt wieder zurück. Ich denke, bei der 4-Wochen Kontrolle sollten sich die Beschwerden deutlich verringert haben.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche