Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.11.2015 - Patientenforum-Archiv

PRK

Hallo, mein Sohn hat seit längerem Schwierigkeiten mit seinen Linsen. Aber mit Brille fühlt er sich nicht wohl. Jetzt hat ihm sein Augenarzt eine PRK empfohlen, da das für ihn besser sei als die andere Variante bei der wohl Hornhaus abgeschält wird. Ich mache mir Sorgen, da auch beide Augen gleichzeitig operiert werden sollen. Da mein Sohn volljährig ist, kann ich nur die Finanzierung verweigern. Da möchte ich aber nur tun, wenn es riskant ist. Kann mir Jemand meine Sorgen nehmen?

Antwort vom 16.11.2015

Wenn die Fehlsichtigkeit nicht zu hoch ist, ist das in der Tat ein sehr risikoarmer Eingriff.Weil es in den ersten Tagen Beschwerden gibt, ist es in der Tat üblich, beide Augen in einer Sitzung zu operieren.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche