Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 17.08.2011 - Patientenforum-Archiv

Postop. Probleme mit Zeiss AT LISA toric 909M

Liebes Ärzteteam! Diese (re. Auge) und letzte Woche (li. Auge) wurde mir (50,weibl.)jeweils eine intraokulare Linse von Zeiss AT LISA toric 909M implantiert wg. beginnenden Grauen Stars, vorher Nahsehfähigkeit mit Brille optimal (Einstärkengläser wg. starker Kurzsichtigkeit, noch keine Weitsicht), Fernsicht eingeschränkt. Jetzt wäre ich sehr interessiert daran, wie die Erfahrung mit diesen Linsen ist und wie sich die Sehfähigeit postoperativ entwickelt. Bei mir treten folgende Phänomene auf: sehr unscharfes Sehen in der Nähe, Schattenbilder, die das Lesen sehr anstrengend machen, Lichtreflexionen im Auge (Blinken), bei Nacht extreme Halos um Lichtquellen. Heiligenscheine und Lichtränder um Gegenstände und Personen, teilweise Doppelbilder. Das tägliche Leben ist für mich zurzeit schwer zu bewältigen, da mir die Sehschärfe in der Nähe fehlt. Gibt es Aussicht auf Besserung? Vielen Dank für eine Antwort. Mit frdl. Grüßen PH

Antwort vom 08.09.2011

Ja, und hoffe, dass es inzwischen schon besser geworden ist.   Die beschriebenen Nebenwirkungen treten bei Multifokallinsen auf, werden dann aber nach einer Adaptationsphase in der Wahrnehmung stark unterdrückt.   Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Ergebnis nahe genug bei 0 Dioptrien liegt. In manchen Fällen ist daher noch eine Nachjustage mit einer Laserkorrektur erforderlich.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche