Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 15.02.2011 - Patientenforum-Archiv

Photophobie nach unfallbedingter Erblindung einseitig

Sehr geehrte Damen und Herren, nach einem Unfall mit offenem Augentrauma (re) im Jan 2010 bin ich auf dem rechten Auge blind. Die Netzhaut war zu traumatisiert – der Augapfel ist noch erhalten aber mit Silikonöl gefüllt und ständig gereizt. Nun habe ich seit mehreren Wochen eine vermehrte Lichtempfindlichkeit auf dem unverletzten, linken Auge. Die Lichtempfindlichkeit ist extrem, wobei ich keine Sehschärfeneinschränkung habe. Bisher hat der Augenarzt nichts weiter untersucht/ festgestellt betreffend diesem Problem sondern mir das Tragen geeigneten Lichtschutzes empfohlen. Was aber könnte die Ursache sein? Habe Angst vor einer sympathischen Ophthalmie. Wie kann man dies untersuchen? An wen kann ich mich wenden? Vielen Dank im Voraus,

Antwort vom 17.02.2011

In dieser Situation wird Ihr Augenarzt sicher Verständnis haben, wenn Sie eine weitere Untersuchung und Beurteilung durchführen lassen, am besten vielleicht in der Klinik, in der das rechte Auge mit Silikonöl versorgt worden ist.   Viele Grüße Karl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche