Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 20.10.2004 - Patientenforum-Archiv

PermaVision Hornhaut-Implantate

Welche Art der Fehlsichtigkeit wird mit diesen Implantaten korrigiert ? Ist der Eingriff vergleichbar mit eine Linsenimplantation in das Auge ?

Antwort vom 25.10.2004

Die PermaVision Implanatate sind auf die Korrektur von Weitsichtigkeit von +2.0 bis +6.0 D begrenzt. Anders als bei der Implantation einer Linse in das Auge wird hier das Auge nicht eröffnet. Das feine Implantat wird zwischen die Lamellen der Hornhaut gelegt. Bei guter Zentrierung hat die PV eine sehr gute optische Qualität mit nur sehr geringem Risikoprofil. Sollte die PV nicht toleriert werden kann diese einfach entfernt werden und eine normal LASIK Behandlung mit dem Laser als Alternative gewählt werden.   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche