Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 13.12.2007 - Patientenforum-Archiv

Nur ein Auge überkorrigiert?

Vor wenigen Tagen wurde ich an beiden Augen (zuvor links -1,25 weitsichtig, rechts -0,75 weitsichtig) gelasert. Geplant war eine Korrektur links um +1,75 (also +0,5 überkorrigiert), rechts um +1,0. Nach der Lasik scheint das Ergebnis links exakt zu stimmen (ganz schwach kurzsichtig), rechts hingegen bin ich jetzt leider ca. +1,0 kurzsichtig (also 100% zuviel). Es ist nun so, als hätte ich meine alte Lesebrille (+2,0) an, was mir ein deutliches Sehen in der Ferne unmöglich macht. Handelt es sich hier um eine (versehentliche) Überkorrektur des rechten Auges, die sich nur mit einer späteren Lasik wieder beheben lässt oder gibt es eine REELE Chance, dass sich diese Überkorrektur NUR AUF EINEM, DEM RECHTEN AUGE durch den Heilungsprozess wieder zurückbildet und ich dann in der Ferne wieder sehen kann?

Antwort vom 15.12.2007

In den ersten Tagen und Wochen nach LASIK sind Werteabweichungen und Schwankungen oft zu beobachten. Bis zur 4 Woche sollte das Ergebnis dann aber zu 95% stabilisiert sein.   MfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

focus-siegel-2019
Suche