Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 10.04.2006 - Patientenforum-Archiv

Netzhautlöcher

Meine Tochter ist 18 Jahre und leidet seit ihrem vierten Lebensjahr an Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.Mittlerweile hat sie Werte von -15 Diopthrin. Im letzten Jahr wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass sie in beiden Augen Netzhautlöcher hat. Heute war sie wieder zur Kontrolle und man stellte fest, das sie rund um den Augapfel ganz viele kleine Löcher hat. Die Augenarztin sagte, das man da aber noch nichts macht.Wenn sie die typischen Symtome, wie Mücken, Russ oder Schatten bekommt soll sie sich sofort in ärztliche Behandlung begeben.Nun zu meiner Frage. Überall liest und hört man, das Netzthautlöcher sofort gelasert werden müssen. um einer Netzthautablösung vorzubeugen.Und wie ist es,wenn sie im Urlaub ist und solche Symtome plötzlich auftreten ( Sie fährt bald nach Spanien auf Klassenfahrt).Ich mache mir große Sorgen, weil meine Tochter noch so jung ist. Für eine Antwort vielen Dank im vorraus. Mit freundlichem Gruss

Antwort vom 13.04.2006

Wenn es wirklich Löcher sind, meine ich, sollte man vorbeugend eine Laserfixierung durchführen. Ev. sind es aber nur einfache degenerative Veränderungen, noch ohne Lochbildung, dann kann man zuwarten. Vielleicht fragen Sie noch mal konkreter nach, ev. holen Sie sich eine 2. Meinung an einer Augenklinik.   mfG   Dr. Kermani
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche