Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 06.02.2011 - Patientenforum-Archiv

Netzhautablösung-Urlaub nach RLS

Ich habe bereits alle Voruntersuchungen für einen evtl. Linsenaustausch hinter mir. Offen geblieben sind folgende Fragen: 1. Wie lange sollte ich mir Urlaub nehmen? Ich habe einen Job, bei dem ich viel lesen muss und am Bildschirm arbeiten. Dies soll ja nach Möglichkeit vermieden werden. Nur für wie lange? 2. In welchen Abständen werden die Augen operiert? 3. Wieso ist die Gefahr der Netzhautablösung bei einem RLA gegeben? 4. Wie viele Dioptrien hat erfahrungsgemäß die erforderliche Lesebrille? Ich bin 51 Jahre alt. Eine leichte Linsentrübung ist bereits vorhanden. Daher auch die Empfehlung zum RLA. (Dioptrien auf beiden Augen größer als -10,0 dpt.) Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort vom 15.02.2011

Zu 1. Ein bis zwei Wochen.   Zu 2. Hier bei uns bieten wir den Patienten oftmals auch an, das zweite Auge direkt am nächsten Tag zu operieren.   Zu 3. Das Risiko einer Netzhautablösung steigt etwas im Vergleich zum nicht operierten Auge. Als Ursache dafür wird das geringere Volumen der Kunstlinse angesehen.   zu 4. Wenn keine Multifokallinse implantiert wird, etwa +2 bis +3 dpt.   Viele Grüße Karl Schmiedt  
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Suche