Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! +49 (0)221-650 722-0

Frage vom 12.02.2014 - Patientenforum-Archiv

Nachlasern nach netzhautloch

Im april 2013 ließ ich mir multifokallinsen einsetzen. Ergebnis war in der Nähe schlecht und sollte nachgelasert werden. Da ich nur 480 mm hornhaut habe, sollte 1 Jahr gewartet werden. Hatte aber netzhautloch (mit Plompe versorgtj im august und kämpfe mit trockenen augen. Ist damit das Nachlasern zu riskant?

Antwort vom 20.02.2014

Wegen des Netzhautlochs und der Plombe sehe ich kein Problem.Wegen der relativ geringen Hornhaut-Stärke und den trockenen Augen sollte beim Lasern der Hornhaut ggf. eine PRK gegenüber der LASIK favorisiert werden. Diese dürfte dann auch unproblematisch sein.Viele GrüßeKarl Schmiedt
Quick-Check

Vereinbaren Sie jetzt eine kurze unverbindliche Beratung in der Augenklinik, bei der wir feststellen, ob eine Sehfehlerkorrektur möglich ist.

Medizinersiegel Focus 2021
Suche